Montag, 12. Oktober 2009

ziehe mich aus familiären Gründen erstmal zurück

ich möchte mich erstmal von euch verabschieden, mein geliebter Opi liegt im sterben und ich habe keine Muße mehr für meinen Blog.
es ist eine harte Zeit für uns und das schlimmste kommt noch auf uns zu.

Vergesst mich nicht und ich hoffe das ich bald wieder die Kraft habe mich bei Euch zu melden.

Liebste Grüße Eure ElaLou

Kommentare:

Altes Haus mit Seele hat gesagt…

hallo miri,
ich wünsche dir ganz viel kraft & stärke für diese schlimme zeit. erinnere dich immerwieder an die schönsten momente mit deinem opa!
fühl dich gedrückt!
barbara

Tanja's living hat gesagt…

Oh, das macht mich traurig, aber ich kann dich verstehen! Meine Gedanken begleiten dich! Alles Liebe Tanja

rosenrot hat gesagt…

Liebe Miri,in Gedanken bin ich bei Dir und wünsche Dir von Herzen das dein Opa nicht allzu sehr leiden muss, denn aus eigener Erfahrung weiss ich das, dass mit am schlimmsten ist.
Ich hoffe Du hast jemand an deiner Seite der Dir in dieser Zeit Trost und Hilfe spendet!!
Lass Dich ganz lieb umarmen und hoffentlich bis bald
Marlies

Nina hat gesagt…

Hallo Miriam das macht mich traurig gerade gestern haben mein Mann und ich am Frühstückstisch ein Bild von meinem verstorbenen Schwiegervater angeschaut es sind jetzt 8 monate und wir mußten beide weinen.Ich kann dich voll und ganz verstehen viel Kraft für Dich und deine Familie und wir hören uns ürgend wann wieder .Liebe Grüße Nina

Dreams Come True hat gesagt…

Liebe Miri!
Das mach mich so Traurig das zu Lesen von deinen Opa...
Ich wünsche dir für die schwierige Zeit alle Kraft & stärke der Welt um das durchzustehen.
Ich habe erst in Januar das gleiche durchgemacht mit meine Oma, so mit kann ich sehr gut nachvollziehen wie du dich jetzt fühlen muss...
Seid ganz doll umarmt!
Angie
P.S Ich Danke dir für diesen schönen Award!

AtelierSueSSstoff hat gesagt…

Ich wünsche Dir viel, viel Kraft. Den Mut anzusprechen, die Musse zu verweilen und den Raum zu lächeln.

Ich denk an Dich und Deine Familie

GLG Sabine

Schneesternchen hat gesagt…

Schade... aber ich kann dich nur SEHR gut verstehen... es ist wichtig Zeit für die lieben Menschen zu finden... Ich wünsche dir viel Kraft und Zeit für die nächste Zeit.


LG

Martina

Kullerbü hat gesagt…

Hallo! Ich wünsche Dir "unbekannterweise" auch alles Gute... es ist immer schwierig mit tröstenden Worten. Meine Mutter starb letztes Jahr, für mich plötzlich und noch viel zu jung und die Zeit des Sterbens war sehr schlimm. Muß gestehen, daß es bis heute irgendwie noch genauso schlimm ist, vielleicht etwas abgemildert, aber auch nach knapp 1 1/2 Jahren kann ich es immer noch nicht glauben... unwiderbringlich... jeden Tag denkt man daran, an die ganzen Umstände, was sie durchgemacht hat in der Zeit usw. Echt ätzend!!! Also: alles Liebe. Grüße von Kullerbü

KATHY hat gesagt…

Was kann man sagen ....schreiben...

...wenn sich ein geliebter Mensch langsam verabschiedet kann man nicht ersetzt, nur trösten. Ich hoffe und wünsche Dir liebe Menschen an Deiner Seite....
Zusammenhalt kann in solch einer Zeit vielleicht helfen.
Ich drücke Dich aus einer kleinen Ferne... ; )

Lieben Gruß
kathy

MiMiFreidel hat gesagt…

..im Dezember ist es ein Jahr her .. da musste ich meinen Opa auf seine lange Reise gehen lassen.

Er lag auch wochenlang nur noch da und es war eine Erlösung obwohl er anfangs überhaupt nicht loslassen konnte vom Leben.
Es werden bewegende Tage für dich kommen, die manche Ansichten verändern.
Ich wünsche dir viel Kraft!
... Miriam