Dienstag, 7. September 2010

Warum nur ?


Diese Frage stelle ich mir seid gestern abend immer wieder.


Wir wohnen in einer verkehrsberuhigten Straße und ich nutzte den schönen gestrigen Tag um im Vorgarten zu arbeiten, plötzlich kam eine Frau auf mich zu und fragte mich " ist das Ihre Katze ?" ? Ich sagte "welche - wir haben 2" und sie zeigte auf die Strasse und sagte " die weiße " ?

Ich war wie gelähmt - da lag meine kleine Joy , unter Ihrem Kopf eine riesen Blutlache.

Angefahren von einer Frau die sich wie all die anderen unvorsichtigen Fahrer nicht an die Geschwindigkeiten halten.

Es hätte auch mein Kind sein können !!


Ihr Mann stieg aus und sagte " die is hin - is ja nur ne Katze ".

Nur ne Katze ??

Ja aber meine, die ich aufgepäppelt habe als sie als Babykätzchen verstoßen wurde.


Meine Wut ist so groß !

Ich fuhr sofort in die Tierklinik und es wurde festgestellt das sie eine Schädel-Hirn Fraktur hatte und beide Kiefer gebrochen seien, dazu kam noch eine offene Gaumenspalte.

Ich wúßte nicht was ich tun sollte - die Ärztin meinte die Chancen seien schlecht aber nicht aussichtslos.

Ich rief meinen Mann an um zu beratschlagen was wir tun sollten.

Wenn sie überlebt hätte wäre es ein langer Leidensweg geworden - für alle beteiligten. Sie hätte wieder gefüttert werden müssen, welche Folgeschäden würden zurückbleiben ??

Die Entscheidung fiel mir nicht leicht und ich denke aber das ich die richtige Entscheidung traf, denn als ich ins Sprechzimmer zurück kam, ist sie ins Koma gefallen.


Ich hatte noch Zeit um mich von Ihr zu verabschieden. Sie lag da und ich weinte was das Zeug hielt.

Ich konnte meine Gefühle nicht unterdrücken.

Sie wurde von Ihren Qualen erlöst !


Wer selber keine Tiere hat kann sich sicherlich nicht in solch eine Lage versetzen, aber für mich ist dieser Verlust so groß als hätte ich ein Kind verloren. Sie war ein Familienmitglied und keine gewöhnliche Katze !!


Sie war - und ist für mich etwas ganz besonderes !!!


Jetzt beginnt mein Leidensweg, ich muß mich selber noch von meiner Gehirnerschütterung erholen und trotzdem für meine Kinder und meine anderen Tiere da sein.

Die Zeit heilt alle Wunden - doch die Bilder in meinem Kopf die werden mein Leben lang bleiben.


Eure ElaLou

Kommentare:

Veronika Kaminski hat gesagt…

Ich sitze jetzt vor dem Rechner und mir laufen die Tränen..... ich lese immer wieder gerne bei dir, schreibe aber selten, jetzt muss ich aber schreiben, es tut mir sehr leid für Euch. HAbe selbst nur noch eine Katze/eine verstorben und weiß wie das ist. Wünsche Euch viiiiel Kraft.
♥-lichst Veronika

Nina hat gesagt…

Ohhh was soll ich sagen es könnte nichts schlimmeres passieren.Meine 4 lieben bleiben aus diesem grund nur im Haus und in ihrem Freigehege,ich habe schon so viele Katzen auf der Straße gesehen und mir würde wie dir das Herz brechen wenn eine meiner lieben da liegen würde.Ich denke ganz fest an dich und drücke dich ganz fest.Liebe grüße Nina

Kullerbü hat gesagt…

Ich habe als 14jährige mal unseren überfahrenen Hund von der Straße wegtragen müssen - meine Eltern waren nicht da und mein 6jähriger Bruder war mit ihm spazieren gewesen. Das war ein ganz schreckliches Erlebnis, wie ich ihn da von der Straße trug und ihn auf die Terrasse legte... sowas vergißt man nicht, ganz klar! Ich kann das schon sehr gut nachempfinden, aber trotzdem ist das doch noch etwas anderes als wenn es das eigene Kind wäre!
Ich wünsch Dir was... viele liebe Grüße von Ann

schnoeker hat gesagt…

Oh liebe Miri, ich sitze hier und kämpfe mit den Tränen. Ich verstehe dich nur zu gut. Davor habe ich immer Angst, dass ich die Entscheidung treffen muss, dass meine geliebten Vierbeiner erlöst werden müssen. Mir krampft sich das Herz zusammen. Auch bei uns sollten die Autos eigentlich langsam fahren. An den Straßeneingängen bei uns stehen Schilder mit Spielstraße, die sieht aber grundsätzlich keiner von den da nur durchfahrenden und nicht dort wohnenden Leute. Und wütend würde ich auch werden bei solch einer Aussage, die dir der Mann an den Kopf geworfen hat. Das sind welche, die keine Tiere haben und sicherlich auch nie welche haben werden. Ich drücke dich ganz fest und denke ganz dolle an dich und deine Familie und deine Tiere.

Ganz liebe und herzlichste Grüße
Claudia

Dreams Come True hat gesagt…

Liebe Miri,
es ist schrecklich und auch ich beim Lesen deine wörter empfinde Wut gegen diesen Menschen der so was wagt noch zu sagen!
Es tut mir so Leid, aber ich denke das war die richtige Entscheidung für eures geliebtes Haustier...

Alles liebe, viel Kraft und stärke wunsche ich euch.
Angie

angela hat gesagt…

Hallo, liebe Miri ...

ich hoffe, dass der erste Schock sich so langsam gelegt hat - auch uns ist etwas Ähnliches mit unserem Hund passiert.
Mit Fahrerflucht, mit Recherchen, Detektivarbeit, Anwalt, Gericht - aber letztendlich hat es nichts gebracht, und unser Lorbas wurde dadurch auch nicht wieder lebendig.

Ich wünsche Dir/Euch von Herzen ganz viel Kraft!

Ganz liebe und herzliche Grüße
*Angela*

rosenrot hat gesagt…

Meine liebe Miri, sei Dir versichert das ich deine Gefühle und deinen Schmerz sehr gut nachempfinden kann! Leider sind uns schon etliche Katzen auf diesem Wege genommen worden und so fühle ich mit Dir. Aber Du hast den richtigen Weg gewählt, für deine Süsse hätte es Qualen und Schmerzen bedeutet und Du hättest mitgelitten, so ist sie von dem Leiden befreit.
Ich wünsche Dir einfach die Kraft diese Tatsache anzuerkennen und drücke Dich einfach mal ganz herzlich!!
ganz liebe Grüße
Marlies

decorina hat gesagt…

Eine ganz traurige Geschichte...so etwas würde mir sicher auch das Herz brechen... Tiere sind genauso wertvoll wie der Mensch selbst. Es mag für den einen oder anderen blöd klingen, aber sie sind gleichrangig. Und für die Aussage des Mannes hätte ich ihm glattweg eine Ohrfeige gegeben, wenn er so etwas zu mir gesagt hätte. Ich hätte mir auch das Kennzeichen gemerkt und es der Polizei gemeldet, wenn es um nicht eingehaltene Geschwindigkeit ging...man man man, sowas könnte mich aufregen.
Ich hoffe aber,dass du dich inzwischen schon ein bisschenvon dem schrecklichen Erlebnis erholt hast... wünsch dir ganz viel Kraft und ein schönes Wochenende.