Sonntag, 11. Januar 2009

Kummer von der Seele schreiben

Heute ist meine Stimmung sehr getrübt, bei uns im Hause herrscht eisige Stimmung und es liegt an unserer Hausbesichtigung die wir gestern hatten.
Mein Mann und ich haben ja gestern bei uns im Dorf ein Häuschen was zum verkauf steht angesehen.
Es steht auf einem wunderschönen Grundstück (750 qm) und das Haus hat momentan knapp 100 qm Wohnfläche.
Es ist in einem - ja sag ich mal - guten Zustand. Die Heizungsanlage ist erst 5 Jahre alt, das Dach ist in einen sehr guten Zustand und es hat schon neuere Fenster, das Bad ist erst 2 Jahre alt ( Eckwanne, Rundglasdusche, Handtuchheizkörper, neu gefliest ) und der Clou ist das vom Bad ein riesen Balkon abgeht, man kann sich dort eine schöne Ruheinsel machen, viel grün eine Relaxlige...
Die Kinderzimmer sind ausreichend und hell, die Küche ist mit EBK und nicht mein Traum aber sie ist ok, man kann sie noch benutzen. Ein paar neue Griffe und neuer anstrich der Wände wirken Wunder.

Das Wohnzimmer ist momentan in einer L- form, mit 3 riesen Fenstern und wenn man die Wand zum Flur wegreißt dann hat man ein riesen Wohnzimmer, ich würde gerne die Haustür zumauern(es giebt noch eine Tür von der Loggia) und dann hat man von Wohnzimmer den Blick auf die Treppe nach oben und die Tür zum Schlafzimmer.
Es ist auch schon ein Kaminofen drin.
Von der Küche kann man in die Loggia gehen,die momentan von den Leuten als Essecke genutzt wird.Ich würde die Loggia als Flur umfunktionieren und man kommt somit in die Loggia und betritt dann eine Tür die in die Küche führt. Das Küchenfenster würde ich als Terrassentür umbauen das man gleich auf die Terrasse gelangt, die natürlich in meinen Träumen aus Holz besteht und ein weißes Holzgeländer bekommt...eben typisch nordisch...
Das Haus würde ich mit Verbländern schön machen und im Garten kommt eine Spielecke für die Kinder. Und natürlich viele Pflanzen. Das Haus ist auch teilunterkellert.

Wenn man auf der Terrasse sitzt kann man auf die Pferdekoppel gucken und das gute ist, es wird nie Bauland sein... Also unverbaubarer Blick. Wir müßten also zu dem Kaufpreis ca. 40 - 50.000 € noch dazu aufnehmen.
Wir wollten nie weg aus unserem schönen Dorf und nun haben wir die Gelegenheit unseren Traum zu verwirklichen und mein Mann sagt " oh, ne zuviel Arbeit".
Was soll ich dazu noch sagen...
Ich bin traurig und wütend zugleich. Wir wohnen ja momentan sehr schön in einem Haus zur Miete, aber was eigenes ist eben was eigenes.
Der Zinssatz ist momentan im Keller und es ist Privatverkauf, also noch nichtmal Maklergebühren..Wir kennen die Leute und mir fehlen echt die Worte. Man kann doch kein Traumhaus bauen mit 750 qm Grundstück für ca. 180.000 € nicht hier in Schleswig Holstein..
Mußte mir mal Luft machen und sorry das Ihr jetzt dafür herhalten mußtet. Hat von Euch
jemand ein gebrauchtes Haus gekauft und es bereut ??
Liebe Grüße Eure ElaLou

Kommentare:

Melanie hat gesagt…

Mann und Frau suchen ein Haus - da prallen Welten aufeinander ;o)
Frau sieht schon alles fix und fertig renoviert, eingerichtet und dekoriert - Mann sieht nur die viele Arbeit!

Ich kann Dich so gut verstehen! Bin auch eine, die aus der dunkelsten Hütte ein Traumhaus träumen kann ...

Lass ihm mal ein paar Tage und sprich ihn dann noch mal nach und nach auf die Vorzüge des Hauses (und der derzeitigen Zinssätze) an. Ihr müsstet ja nicht alles auf einmal machen, oder? Und ein Hausbau würde BEDEUTEND mehr Arbeit bedeuten, ich weiß von was ich rede :o)

Viel Glück und ganz liebe Grüße,
ich drück Dich,
Melanie

mila hat gesagt…

Hmmm, also ich kann Dich schon gut verstehen. Etwas Eigenes zu haben ist wunderschön. Aber es bedeutet auch viel Verpflichtung und....ja, Arbeit! Wir haben ein altes Haus gekauft und arbeiten heute noch! Sowas kann mitunter ganz schön belastend für eine´Beziehung sein.

Denkt doch vielleicht beide noch mal ein paar Tage nach und dann redet nochmal darüber.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Ihr die für Euch richtige Lösung findet!

LG Mila

ElaLou hat gesagt…

danke ihr 2 für Eure lieben aufmunternden Worte. Wir haben vorhin nochmal alles besprochen und ich habe Ihm meine Ideen mitgeteilt.
Wir sind jetzt den Kompromiss eingegangen mit einem guten Freund der sich in Sachen Bau auskennt nochmal das haus zu besichtigen. Er soll nochmal seine Meinung abgeben und wenn er meint "jo,is alles klaro" dann gehts zur Bank.
Dann wagen wir den Schritt. lg m.

EMMA hat gesagt…

ein gebrauchtes haus kaufen und es bereuen?????? niemals!!!

wir haben vor ca 6 jahren eine alte kaufhalle gekauft und mussten sämtliche wände einziehen, fenster und türen reinbauen, öfen besorgen, denn die kaufhalle bestand nur aus zwei risengroßen lagerräumen.
aber bereuen???? nie!!! man muss ja nicht alles auf einmal bauen. man kann sich zeit lassen.wir sind hier noch lange nicht fertig und ich freue mich über jedes kleine detail was entsteht.

gib deinen mann auch noch etwas zeit und dann rede noch einmal mit ihm, vielleicht überlegt er es sich noch einmal.

liebe grüße EMMA

Ich bin Svenja hat gesagt…

Hallo!

Ich wollte Dir mal ein paar liebe Grüße dalassen...komme auch aus Schleswig-Holstein....
Schaue bestimmt mal wieder rein!

Viele liebe Grüße, Svenja

P.S.Bin gespannt auf Eure Entscheidung

Ich bin Svenja hat gesagt…

Hihi..aus der Nachbarschaft klingt gut...wir kommen aus dem "Süden" Schleswig-Holsteins...so vor den Toren Hamburgs...

Viele liebe Grüße, Svenja

lille stofhus hat gesagt…

So wie Du das Haus beschreibst, hört es sich wirklich gut an.
Und mit den Änderungen, die Du machen möchtest, kann man sich ja Zeit lassen. So nach und nach.
Vielleicht kann sich Dein Mann nicht so recht vorstellen, wie es mal ausschauen soll. Un dann die ganze Arbeit, das kann ich schon verstehen.
Aber es ist eine super Lösung, jetzt mit eurem Bekannten nochmal alles anzuschauen und dann zu entscheiden.
Ich drücke die Daumen, dass alles gut wird.

Liebe Grüße
Gela

MalinJo hat gesagt…

Liebe Elalou!

Wir haben uns zwar gegen ein altes Haus entschieden, was aber mehr an den Preisen hier liegt. Zum Thema Neubau kann ich aber sagen.... das kriegt man auch nicht fix und fertig vor die Nase gestellt!(na ja ..außer man kann Geld selbst drucken ;O)) Und mit dem Preis des Hauses ist man bei einem Neubau auch noch laaaannnnnge nicht fertig! Wir wohnen jetzt seit 4 Jahren, der Keller ist die reinste Baustelle, Chaos pur und das Dachgeschoss.... Bilder kennst du ja!;O( Im Baumarkt begrüsst man uns schon fast mit Namen!
Und kaum bist du links fertig, kannst du rechts wieder anfangen!
Vor allem bei drei Chaos Kids mit teils dummen Ideen!
Lg
s.

ElaLou hat gesagt…

Hi MalinJo ja ein Haus ist ein Fass ohne Boden.
Aber auch eine herausforderung. Und man keine seine Ideen - falls das nötige Kleingeld da ist - umsetzen.Und jetzt haben wir die Möglichkeit den Schritt zu wagen und die Kinder sind noch einige Jahre zuhaus.
Wir haben auch mal von einem riesen Haus geträumt, aber was ist wenn die Kinder aus dem Haus sind ? Wer soll das sauber halten ? und dann noch der Garten. So kommen wir nach dem Umbau auf etwa 120-130 qm Wohnfläche und 750 qm Garten,das ist ok.
liebste grüße aus dem sonnigen Norden von M.

Ich bin Svenja hat gesagt…

Juhu!!!!!

Du hast eine Mail!!!!

Viele liebe Grüße, Svenja